Stadtraum Mureck

Neugestaltung der Straßenräume entlang der B69 – Südsteirische Grenzstraße

Vorbereich Schule

Die Stadt Mureck, in der südlichen Steiermark, an der Grenze zu Slowenien gelegen, besitzt einen gut erhaltenen historischen Stadtkern, in dessen Mitte sich ein großer, angerförmiger Stadtplatz erstreckt, gesäumt von gebietstypischen Bürgerhäusern. Der Ortskern wird in West-Ost-Richtung von der Landesstraße durchquert. Der Verkehr auf dieser Straße ist zum einen beträchtlich, andererseits jedoch nicht so dominierend, dass er eine Verdrängung der Wohnnutzung und des traditionellen Handels bewirkt hätte. Dennoch sind an vielen Punkten Verbesserungen in der Gestaltung des öffentlichen Raums notwendig geworden, einerseits aus Gründen der Sicherheit, anderseits, weil Mureck mit dem Murradweg zunehmend touristisch wahrgenommen wird.

Im Auftrag der Marktgemeinde Mureck und auf Einladung der Forschungsgesellschaft Mobilität Graz (FGM) erstellen fiedler.tornquist Entwürfe für die Neugestaltung mehrerer Bereiche entlang der Ortsdurchfahrt, beginnend mit dem Vorbereich der Schule, über die Kreuzung Eichfelder Straße, Abschnitte des Hauptplatzes, bis zu dessen Ostportal. Die Gestaltungsvorschläge, die auf den Konzepten von FGM basieren, werden nun von der Landesstraßenbehörde weiter bearbeitet.

> siehe auch: Projekte öffentlicher Raum

 

archurb · 04.04.2018
← zurück zur Übersicht